MENZILLA

EROTIKURLAUB - SINGLE REISEN MIT BEGLEITUNG

In Kategorie:

Die Akteure

Bargirls

Thailands Bargirls sind die wunderbaren Geschöpfe die uns Männern scharenweise die Köpfe verdrehen. Ohne sie wäre ein Singleurlaub in Thailand wohl kaum so etwas besonderes. Jetzt wirst du dich vielleicht fragen warum man sich gut 12 Stunden in den Flieger setzen sollte wenn es doch auch mehr als genug käufliche Damen in Europa gibt.
Beantworten können wird dir diese Frage jeder Urlauber der einmal eine 24/7 „Longtime“ Beziehung zu einem Thaigirl hatte. Stimmt die Chemie zwischen dem „Pärchen auf Zeit“ wird sie sich richtig ins Zeug legen und alles dafür tun das sich ihr Begleiter rundum wohl fühlt und sich im Idealfall unsterblich in sie verliebt. Anmutig, lieb und verschmust zieht sie dazu alle Register und stellt sich auf die Erwartungshaltung ihres Begleiters ein. Dazu sollte man wissen das ein Großteil der „Longtime“ Thaigirls aus der Bar auf der Suche nach einem geeignetem Ehemann ist. Man könnte sie also auch als „Hobbyhuren“ bezeichnen die auf ihren persönlichen Prinz Charming warten. Höflich, gepflegt und möglichst großzügig sollte er dabei aber schon sein! Wobei die Ansprüche mit steigendem Alter der Damen sinken.

Hier sollte man abwägen und einen kühlen Kopf bewahren! Viele Dienstleistungen die bei uns als absoluter Liebesbeweis gelten sind für eine Thai Prostituierte ein ganz normaler Service. Betrachte das Ganze als ein Spielchen bei dem du einen spitzen Service genießt mit der tatsächlichen Option auf mehr. Solltest Du wirklich an eine Fortsetzung (Heirat & Visa) denken beachte bitte den Artikel „Verliebt und jetzt?

Ladyboys

Thailands Ladyboys (Kathoeys) sind gesellschaftlich absolut akzeptiert und sind auch in höheren sozialen Schichten und Jobs anzutreffen. Nicht jeder Ladyboy arbeitet also auch im Rotlicht Gewerbe und kann einfach so gebucht werden. Regelmäßig gibt es Schönheitswettbewerbe für Kathoey’s, diese sind ein gesellschaftliches Spektakel und werden auch im Fernsehen übertragen.

Thailand ist ein extrem liberales und in dieser Beziehung beispielhaft fortschrittliches Land. In Thailand geht Homosexualität (Schwul, Lesbisch, Transexuell) nicht mit Ausgrenzung oder gar Ächtung einher. Man könnte also ohne Übertreibung vom Paradies für Menschen mit entsprechenden Neigungen sprechen.

 

Freelancer

Mancher Sparfuchs wird auf die Idee kommen ein Bargirl das nicht fest in einem Etablissement arbeitet zu buchen, um so die lästige „Barfine“ zu umgehen. Freelancende Thaigirls kannst du überall treffen, oft flirten sie dich auch gezielt im Cafe oder Shopping Center an oder wenn du z.B die Beachroad in Pattaya entlang läufst. Zu beachten ist hier das der finanzielle Vorteil einem gewissen Risiko entgegen steht. Im Fall das das Wertsachen abhanden kommen oder schlimmeres hast du keine Anlaufstelle für Beschwerden oder gar eine Anzeige. Anfängern ist daher von diesen freischaffenden Damen abzuraten.

Freelancerinnen sind raffiniert, möglicherweise triffst du also auf eine Dame die vehement abstreitet käuflich zu sein und dich einfach nur „toll“ findet. Die Ladies haben meistens eine enorme Menschenkenntnis und schätzen dich so recht schnell korrekt ein. Eine mögliche Strategie der Dame könnte es sein das du dich verliebst und am Ende des Urlaubs ein ordentliches Trinkgeld gibst, sowie sie im besten Fall monatlich finanziell unterstützt. Eine unbedarfte, einer gewöhnlichen Tätigkeit nachgehenden Thai würde dich niemals zuerst anflirten, i.d.R. würde sie kaum/kein Englisch sprechen und sich ganz sicher nicht alleine an Touristenorten & Plätzen aufhalten an denen gewöhnlich Bargirls verkehren. Es könnte schließlich schnell der Verdacht aufkommen das sie ebenfalls eine Sexworkerin ist.