MENZILLA

EROTIKURLAUB - SINGLE REISEN MIT BEGLEITUNG

Freelancer

Mancher Sparfuchs wird auf die Idee kommen ein Bargirl das nicht fest in einem Etablissement arbeitet zu buchen, um so die lästige „Barfine“ zu umgehen. Freelancende Thaigirls kannst du überall treffen, oft flirten sie dich auch gezielt im Cafe oder Shopping Center an oder wenn du z.B die Beachroad in Pattaya entlang läufst. Zu beachten ist hier das der finanzielle Vorteil einem gewissen Risiko entgegen steht. Im Fall das das Wertsachen abhanden kommen oder schlimmeres hast du keine Anlaufstelle für Beschwerden oder gar eine Anzeige. Anfängern ist daher von diesen freischaffenden Damen abzuraten.

Freelancerinnen sind raffiniert, möglicherweise triffst du also auf eine Dame die vehement abstreitet käuflich zu sein und dich einfach nur „toll“ findet. Die Ladies haben meistens eine enorme Menschenkenntnis und schätzen dich so recht schnell korrekt ein. Eine mögliche Strategie der Dame könnte es sein das du dich verliebst und am Ende des Urlaubs ein ordentliches Trinkgeld gibst, sowie sie im besten Fall monatlich finanziell unterstützt. Eine unbedarfte, einer gewöhnlichen Tätigkeit nachgehenden Thai würde dich niemals zuerst anflirten, i.d.R. würde sie kaum/kein Englisch sprechen und sich ganz sicher nicht alleine an Touristenorten & Plätzen aufhalten an denen gewöhnlich Bargirls verkehren. Es könnte schließlich schnell der Verdacht aufkommen das sie ebenfalls eine Sexworkerin ist.

Fippz

Fippz lebt seit gut 15 Jahren in Thailand und kennt die Gepflogenheiten und Szene vor Ort also entsprechend gut. Mit den Beiträgen auf Menzilla möchte er seinen Erfahrungsschatz teilen und insbesondere Newbies vor Fehlern bewahren die er zum Teil selber machen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.